Mieten Sie eine

direkt beim Vermieter

"Ferienwohnung Berlin, Ferienhaus Berlin & Zimmer Berlin - Mieten Sie Ihre Unterkunft in Berlin einfach beim Vermieter."
Startseite   Suchen   So geht's   Reiseführer   Meine Buchung   Für Vermieter

Berlin Marzahn

transparent

Der Bezirk Marzahn

Seinen Ursprung hat der Bezirk in dem mittelalterlichen Angerdorf, welches – nostalgisch überformt – heute noch erhalten ist. In dieser Umgebung entstanden dann im Jahre 1900 vereinzelte Kleinsiedlungsbereiche, die Ende der 1970er  und 1980er Jahre durch ausgedehnte Grün- und Stadtlandschaften ergänzt wurden. Marzahn wurde schließlich zur größten Großsiedlung der ehemaligen DDR.
[Top]
 

Shopping

Das Einkaufszentrum Eastgate Berlin bietet eine optimale Gelegenheit für einen Einkaufsbummel für Alt und Jung. In der insgesamt 1.600m langen Schaufensterfront integrieren sich circa 150 Fachgeschäte auf zwei Etagen – darunter rund 80 Fashion Shops, die zum Flanieren einladen. Desweiteren befindet sich dort eine „Food Area“, die über 400 Sitzplätze zur Verfügung stellt. Damit gehört das East Gate zu den größten Einkaufszentren in Berlin und Ostdeutschland. Dieses sehr vielfältige Angebot wird zusätzlich erweitert durch regelmäßige Aktionen und Events.

Schließlich sind auch einige kleinere Einkaufszentren in dem Berliner Bezirk verteilt, in denen sämtliche Grundbedürfnisse der Anwohner gedeckt werden sollen. Dort findet man zumeist Schuhläden, ein paar Modeläden, einen Supermarkt, einen Elektromarkt, sowie gastronomische Betriebe, wie einen Imbissstand und/oder ein Restaurant. Ein Beispiel hierfür ist das Biesdorf Center in der Weißenhöher Straße in dem Ortsteil Biesdorf von Marzahn.
[Top]
 

Nachtleben

Das Nachtleben in Marzahn ist weniger vielfältig als in anderen Gebieten Berlins. Es gibt jedoch vereinzelt Diskotheken, die den Marzahner Nachteulen die Möglichkeit bieten, ihren Bezirk zum Feiern nicht verlassen zu müssen. So ist der Gate Club in der Marzahner Chaussee von Donnerstag bis Samstag geöffnet. Der recht moderne Club hat drei Dance Floors, die es möglich machen, verschiedene Musikrichtungen zu spielen – darunter elektronische Musik, 80er/ 90er und die typischen „Partykracher“ sowie Hip-Hop und Black Music.

In der gleichen Straße befindet sich der Treasure Garden, der hauptsächlich Pop, Dance und House durch seine Boxen jagt. Sonderveranstaltungen ausgenommen, kommen die Ladies donnerstags umsonst rein. Die Longdrinks kosten für alle Gäste nur 3€.

In der Märkischen Allee kommt man schließlich in den Club Kringo – gegenüber vom Eastgate Center. Seit Jahren schon ist er bekannt und beliebt im Osten Berlins. Samstags steht die „Malibu Night 25 Plus“ auf dem Programm, wo Disco- und Danceclassics, sowie Oldies gespielt werden. Die „Honey Friday 18 Plus“-Party wird von DJ's beschallt, die sich mit Black und House bestens auskennen.
[Top]
 

Kultur & Unterhaltung

Das kulturelle Angebot Marzahns bietet neben vielen mittelalterlichen Dorfkirchen auch einige verschiedene andere Ausflugsziele für Kulturbegeisterte. Zum einen gillt das Schloss Biesdorf in der Straße Alt-Biesdorf wegen seiner Kunststeinfassade als besonders markant. Im Hof des Schlosses befindet sich eine Freilichtbühne, welche im Sommer durch verschiedene Veranstaltungen und Konzerte, sowie ein Open Air Kino und gastronomische Angebote lockt.

Die hölzerne Marzahner Bockwindmühle in der Straße, die den Namen „Hinter der Mühle“ trägt, ist das Wahrzeichen des Bezirkes. 1994 erbaut, ist sie heute eine der wenigen komplett eingerichteten und voll funktionsfähigen Mühlen, in denen noch Mehl produziert wird. Der Mühle schließen sich noch eine Dorfkirche, eine Goldschmiede, ein Tierhof und eine Glasbläserei an, die zusammen den sehr nostalgischen ländlichen Charakter dieses Gebietes formen.

Auch Europas größte Uhr befindet sich in diesem Bezirk. 1994/95 wurde ein 100m hohes Hochhaus – die „Pyramide“ mit 23 Etagen errichtet, an dessen oberen Stockwerken der westlichen Fassade sich grüne Lichtleisten befinden. Diese stellen die Stunden- und Minutenanzeige dar. Eine pyramidenartige Glasfassade an der Nordseite zeigt den Sekundentakt auf blauen Lichtleisten an. Zu jeder vollen Minute sendet die Spitze der Pyramide einen Lichtblitz aus.

Der Erholungspark Marzahn in der Eisenacher Straße, welcher zu DDR-Zeiten als Gegengewicht zum westlichen Britzer Garten eingesetzt wurde, vervollkommnet den Anblick des Bezirks heute durch das Projekt „Gärten der Welt“ enorm. Auf 21 Hektar befindet sich unter anderem Europas größter Chinesischer Garten. 20 Container schifften damals das Originalmaterial nach Marzahn, wodurch die Architekten völlige Authenzität erreichen konnten. Daher stammte von den Chinesen selbst der Name „Garten des wiedergewonnenen Mondes“ - als Anspielung auf die Deutsche Einheit.

[Top]
 

Erholung & Sport

In den Kategorien Erholung und Sport kann Marzahn hauptsächlich durch den Erholungspark Marzahn punkten. Eingeweiht wurde er 1987 anlässlich der 750-Jahre-Jubiläums-Feier Berlins. Im Jahre 2000 wurde dieser durch das Projekt „Gärten der Welt“ ergänzt. Zu den Gärten der Welt im Erholungspark Marzahn gehören, neben dem chinesischen „Garten des wiedergewonnenen Mondes“ außerdem noch ein Balinesischer, ein Japanischer, ein Koreanischer, sowie ein Orientalischer Garten, die die Vollendung der Gartenkunst aus der ganzen Welt präsentieren sollen.

Weiterhin bietet sich das Wuhletal hervorragend zum Wandern, Radfahren oder Spazierengehen an. Dort befindet sich auch der 102m hohe Kienberg zwischen der Cecilien- und der Eisenacher Straße.
[Top]
 

Essen & Trinken

Wenn man nicht zu Hause kochen möchte, gibt es auch in Marzahn einige Lokalitäten, in denen man essen oder sich ein paar Drinks genehmigen kann. Vereinzelt bietet der Bezirk einige Restaurants und Cafés, die für fast jeden Geschmack etwas im Angebot haben. Wer Lust auf einen Cocktailabend hat, dem bietet die Vegas Coctailbar in der Allee der Kosmonauten ein stilvoll amerikanisches Ambiente dazu.
[Top]
 

Verkehrsanbindung

Sollte einem als Mieter einer Ferienwohnung das Angebot in der Gegend Marzahns nicht ausreichen, bietet der Ortsteil einige gute Optionen, mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel in diverse andere Bezirke Berlins zu gelangen. So bildet die S-Bahn-Linie S7 die bedeutendste Achse in Richtung Innenstadt und weiter westwärts. Ferner sorgen zahlreiche Tramlinien, wie die Nummern 6, 7, 8, 17 und 18 dafür, dass die Marzahner und deren Besucher recht schnell in das Zentrum gelangen. Außerdem halten Regionalbahnen von der Linie Lichtenberg-Tiefensee am Bahnhof Ahrensfelde.
[Top]

Unterkunft suchen

Suche starten!
Unterkunft für Personenanzahl
und freien Zeitraum finden
Umkreissuche nach Adresse,
Bezirk oder interessanten Ort
Kostenrechner, Ergebnisse
eingrenzen und sortieren
Übersichtliche Gestaltung,
merken und vergleichen

So geht′s

Unterkunft suchen
Unterkunft buchen
Rücksprache mit Vermieter
Bezahlung und Schlüsselübergabe

Impressum

AGB

Online - Streitschlichtungsplattform

Kontakt

Wichtige Schlagwörter dieser Seite

Charlottenburg
Friedrichshain
Hellersdorf
Hohenschönhausen
Köpenick
Kreuzberg

Lichtenberg
Marzahn
Mitte
Neukölln
Pankow
Prenzlauer Berg

Reinickendorf
Schöneberg
Spandau
Steglitz
Tempelhof
Tiergarten

Treptow
Wedding
Weißensee
Wilmersdorf
Zehlendorf
Berlin

Unterkunftsvermittlung Berlin49Kraatzer Weg 1216775 Gransee DeutschlandT:+49 (0) 30 - 609 898 488F:+49 (0) 30 - 609 898 489